Die Aroniapflanze - Eigenschaften und Merkmale

Aronia-Melanocarpa-Wildsorte als Hecke gepflanzt
Aronia-Melanocarpa-Wildsorte

Die Aronia ist eine robuste und winterharte Pflanze, die Temperaturen von minus 25 oder 30 Grad Celsius ohne Probleme übersteht. Holz und Knospen sind sehr frosthart, auch Eisregen und Schnee machen dieser robusten Pflanze nichts aus.

Sie ist sehr pflegeleicht und eignet sich hervorragend für den heimischen Garten. In Reihe gepflanzt und als Hecke geschnitten können Aronia-Pflanzen einen guten Sichtschutz bieten. In einem Kübel gepflanzt können sie auch die Begrünung von Balkon oder der Terrasse dienen. Die Aronia ist einfach zu kultivieren. Sie eignet sich auch für die Anwendung im Schulgarten.

Aroniabaum 2,80 x 2,80 m
Aroniabaum

Als Strauch wird eine Aroniapflanze ca. 2 - 3m hoch und breit. Ausgewachsene Sträucher der Sorten Viking, Nero, Aron und Hugin erreichen eine Wuchshöhe von 1,50m. Rubina sogar 1,80m. Es gibt Aronia melanocarpa, die eine Höhe von 2m übertreffen.

Der Aroniabaum links im Bild ist eine Aronia melanocarpa und stammt aus Schwarzenberg. Der Besitzer, Herr Hermann H. hat diese in den 80er Jahren bei sich im Garten angepflanzt und immer als Hochstamm verschnitten, dass sich aus dem üblichen Strauch ein Baum entwickelte.

Hochstämmeige Aroniapflanzen gibt es vereinzelt und selten in Baumschulen zu kaufen.

Blätter

Herbstfärbung Aronia
Blattfärbung der Aronia

Die Blätter der Aronia sind eiförmig zugespitzt und am Rand fein gesägt. Sie fühlen sich ledrig an. Der Laubaustrieb erfolgt im April bis Mai, danach erscheinen meist doldenartig die ersten Blüten.

Besonders schön ist die leuchtend rote Laubfärbung im Herbst, die auch mit dem Begriff "Indian Summer" bezeichnet wird.

Blüten

Blühende Aronia
Doldenartige Blüten

Die Blütenblätter der doldenartigen Blüten sind reinweiß gefärbt. Die Doldenblüten bestehen, je nach Aroniasorte, aus 10-30 einzelnen Blüten. Die Blütezeit dauert ca. 10 Tage, wobei eine einzelne Blüte nur 5 Tage blüht. Die Blüten verströmen einen markanten Geruch, der dem der Eberesche (Sorbus aucuparia) ähnelt.

Die Apfelbeere gilt als selbstfruchtbar. Die Blüten können sich selbst bestäuben. Auch durch Bienen können die Blüten bestäubt werden. Daher wird Aronia auch zur Bienenweide eingesetzt.

Aroniabeeren

Reife Aroniabeere
Reife Aroniabeeren

Die reifen Früchte sind im Herbst essbar und haben je nach Aroniasorte eine rote bis tiefblaue Färbung. An den Dolden hängen meist 10 bis 30 kuglige Früchte, die 6-13mm groß werden. Der Fruchtsaft ist dunkelrot färbend. Der Geschmack der Aronia wird herb-süßlich und adstringierend bezeichnet.

Ein Strauch kann bis 20 Jahre Früchte tragen.

Lesen Sie weitere detailierte Informationen zur Aroniabeere.