Wann ist die Aronia endlich reif?

von Redaktion (Kommentare: 0)

Die Größe der Beeren beindruckt

Erntereife Aronia-Früchte
Erntereife Aronia-Früchte

Diese Frage wird uns mittlerweile mindestens 10-mal am Tag gestellt und Sie ist das am meisten besprochene Thema, wenn es um Aronia geht in diesen Tagen. Unsere Internetantwort läßt nicht lange auf sich warten, vorher mußten wir noch etwas fotografieren und in den Aronia-Fotoarchiven wühlen.

Wie Ihr deutlich bei der aufgeschnittenen Aroniabeere sehen könnt, ist der Mittelstrang heller. Dies ist der beste Beweis für die Unreife der dezeitigen Apfelbeeren an den hiesigen Sträuchern. Auch wenn die Beeren in diesem Jahr sehr groß sind und dadurch recht mild schmecken, was auf den üppigen Wasserhaushalt der Pflanzen im Juni/Juli zurück zu führen ist, sind sie dennoch nicht reif.

Bitte erntet die Beeren jetzt noch nicht, es sei denn Ihr habt Sträucher am Bodensee, wo es im Ganzjahresdurchschnitt wesentlich wärmer ist. Der ideale Erntezeitpunkt bei Aronien liegt zwischen Mitte August und Mitte September.

Vollreife Aronia-Beere
Vollreife Aronia-Beere

Vollreife Aroniafrüchte müssen wie auf dem obenstehenden Bild aussehen.

Der richtige Zeitpunkt für das Pflücken der Beere ist dann, wenn auch das Fruchtfleisch durchgängig den dunkel-violetten Farbton angenommen hat.

Noch ein kleiner Tipp am Rande: Aroniabeeren sollten roh nur in geringen Mengen direkt vom Strauch gegessen werden. Der kleine Kern enthält – ähnlich bitteren Mandeln – in sehr geringen Mengen Amygdalin. Das ist gebundene Blausäure, die immer dann wirksam wird, wenn man den Kern von frischen Beeren auch zerbeißt. Wird die Beere mit Hitze behandelt, zu Marmelade, Saft, getrockneten Beeren oder anderen Lebensmitteln verarbeitet, wird das Amygdalin im Kern unschädlich.

Zurück

Einen Kommentar schreiben