Tipps zum Einpflanzen der Aronia

Aronia einpflanzen

Es gab früher eine Regel: "Erst wenn alle Blätter von den Bäumen sind und der erste Frost klirrt, dann ist’s Zeit zum Pflanzen."

So ist es auch heute noch. Die optimale Pflanzzeit ist der Herbst. Sobald der Strauch seine Blätter abgeworfen hat kann mit dem Pflanzen begonnen werden. Die Pflanzen können so ganzen Winter ausnutzen, um sich an ihre neue Umgebung zu gewöhnen und Wurzelwerk zu bilden. Im Frühjahr blühen diese Pflanzen schon kräftig und tragen wesentlich reicher und besser, als im Frühjahr gepflanzte Aroniasträucher.

Sträucher im Topf können Sie aber nahezu ganzjährig pflanzen. Beim Kauf sollte die Pflanze mindestens 4-5 Triebe haben.

Aronia Nero - als Stämmchen gezüchtet

Es gibt die Aronia als Strauch oder als Hochstamm. Durch eine Veredlung auf eine Eberesche wird diese Form der Aronia gezüchtet. Sie stellt etwas höhere Ansprüche an das Klima und den Boden als eine unveredelte Pflanze.

Wurzelnackte Sträucher

Wurzelnackte Aroniapflanze einpflanzen (2)

Bei wurzelnackten Sträuchern, die mit nackter Wurzel, ohne Erde und Topf geliefert werden, ist die Pflanzzeit problemlos bis in den Dezember und bei milderen Temperaturen (nicht unter -10°C) auch im Januar und Februar möglich. Die nackte Wurzel ist vor Sonne, Trockenheit und Frost zu schützen.

Der Boden darf nicht gefroren sein. Erst nach mehreren Tagen unter -5°C entsteht Bodenfrost.

Wurzelnackte Sträucher brauchen einen Pflanzschnitt. Dabei werden alle beschädigten Triebe entfernt und alle anderen etwa um die Hälfte angekürzt. Auch die Hauptwurzeln sollten Sie frisch anschneiden und abgebrochene Stücke entfernen.

Pflanzen im Topf

Aronia Topfflanze
Aronia Topfflanze

Sträucher im Topf können Sie nahezu ganzjährig pflanzen. Sie werden beim Pflanzen nicht geschnitten, sollten aber nach dem Kauf direkt eingepflanzt werden. Abgeknickte Äste und beschädigte Wurzeln sollten Sie vor dem Einpflanzen entfernen.

Vorbereitung zum Einpflanzen

Aronia Einpflanzen
Einpflanzen

Ein entsprechender Strauchumfang sollte bei der Standortwahl mitbedacht werden. Empfohlen wird ein Pflanzabstand von 1,00 bis 2,00 m im Garten. Ist eine Hecke geplant, sollten 0,50 m eingehalten werden.

In Reihe gepflanzt und als Hecke geschnitten können Aronia-Pflanzen einen guten Sichtschutz bieten. Kombiniert mit verschiedenen anderen essbaren Wildfruchtbüschen kann dies eine schöne Fress- und Naschhecke für Familiengärten werden. Mispel, Felsenbirne, Schlehe, Kornelkirsche sind dafür geeignet.

In einem Kübel können Aroniapflanzen auch für die Begrünung von Balkon oder der Terrasse dienen. Eine regelmäßige Bewässerung und ein sonniger Standort sind dabei notwendig.

Da die Sträucher tiefe Wurzeln ausbilden, ist es günstig, den Boden vor der Einpflanzung tief umgegraben oder tief lockern. Die Apfelbeere bildet Wurzelausläufer und sollte daher überall, wo sie sich nicht ausbreiten darf, mit einer großzügig bemessenen Wurzelsperre gepflanzt werden.

Das Pflanzloch sollte immer etwas größer und tiefer sein, als das Wurzelvolumen. Der Strauch wird in die Mitte des Pflanzloches gesetzt, in das Loch wird lose Erde geschaufelt und der Wurzelhals wird wieder mit Erde bedeckt. Anschließend muss die Erde gut festgedrückt und gewässert werden.

Ist die Pflanze in einer trockenen Periode gepflanzt worden, ist regelmäßig und ausgiebig zu wässern.

Bodenqualität und Standort

Die Aronia-Pflanze stellt in der Regel geringe Ansprüche an die Bodenqualität. Kalkarme Löß-, Lehm- oder Sandböden sind geeignet. Der Boden sollte nicht zu basisch sein und einen pH-Wert zwischen 5 und 6,5 haben.

Die anpassungsfähige Pflanze stellt nur geringe Ansprüche an Standort und Klima. Sie gedeiht besonders gut an Standorten mit hoher Boden- und Luftfeuchtigkeit, auf grundwassernahen Standorten sowie steinigen Hanglagen.

Aronia ist ein Lichtgehölz. Ein sonniger bis halbschattiger Standort ist am besten für die Pflanze. Werden die Pflanzen schattig gepflanzt, ist der Wuchs etwas geringer.

Die Aronia melanocarpa benötigt einen trockenen Boden und sollte nicht zu warm stehen.

Aronia als Kulturpflanze

Aronia Plantage
Aronia Plantage

Beim Anlegen einer größeren Pflanzung oder Plantage ist auch eine maschinelle Pflanzung mit dem Pflanzlochbohrer möglich, mit dem sich eine Pflanzleistung von 450 Pflanzen pro Stunde erzielen lässt. Wichtig ist die Planung, wie die Ernte erfolgen soll. Bei einer maschinellen Ernte beträgt der Reihenabstand 4,5 m, bei Handernte genügen 3 m. Die Abstände in den Reihen liegen für beide Methoden bei 1,00 m. Damit ergibt sich eine Pflanzdichte von 2.222 Pfl/ha bzw. 3333 Pfl/ha, je nach Reihenabstand.

Der Pflanzstreifen wird gemulcht, der Mittelgang sollte durch Einsaat von Grasmischungen befahrbar bleiben.