Frische Aroniabeeren schmecken nicht nur lecker, sie sind auch wahre Vitalstoffbomben. Wegen der anhaltenden Hitze sind die Beeren in diesem Jahr vielerorts zeitiger reif als üblich. Nicht nur auf den großen Aroniaplantagen, auch auf Balkon oder im Garten stehen sie kurz vor der Reife oder konnten bereits geerntet werden. Warum frische Aroniabeeren der Spitzenreiter unter den Beeren sind, wenn es um den Gesundheitswert geht und woran Sie reife Beeren erkennen, möchten wir Ihnen in unserem heutigen Blogbeitrag erklären.

Haben Sie schon einmal frische Aroniabeeren probiert? Der Geschmack der dunklen Beeren ist häufig Liebe auf den zweiten Biss, schmecken sie doch eher fruchtig-herb als süß. Aber nicht nur geschmacklich unterscheiden sich frische Aroniabeeren von anderen dunklen Beerensorten, wie schwarzer Johannisbeere, Heidelbeere oder Acai. Wie in der Liebe kommt es auch bei Beeren auf die inneren Werte an.

Farbkraft für Gesundheit und Vitalität

Aroniabeeren überzeugen mit einem besonders hohen Gehalt an rot-blauen und farblosen Pflanzenfarbstoffen, die den Beeren ihre kräftige Farbe verleihen. Anthocyane, so der Fachausdruck für die enthaltenen roten Farbstoffe, gehören zu den sekundären Pflanzenstoffen und sind eine wahre Geheimwaffe gegen unzählige Krankheiten, wie Arteriosklerose oder sogar Krebserkrankungen. Die farblosen Farb- bzw. Bitterstoffe der Aronia, auch als OPC bezeichnet, schützen die Pflanze eigentlich vor schädlich UV-Strahlen und Schimmelpilzen, haben auf den Körper allerdings eine vorbeugende und entzündungshemmende Wirkung. Aufgrund ihrer besonders antioxidativen Eigenschaften regulieren die Inhaltstoffe der Aronia zusätzlich das Übergewicht von freien Radikalen im Körper. Diese sind mitverantwortlich für zahlreiche Krankheiten und beschleunigen nicht zuletzt den Alterungsprozess. Wie Sie Ihren Körper mit der Kraft von Antioxidantien schützen können, können Sie hier  nachlesen.

Neben natürlichen Farbstoffen enthalten Aroniabeeren zudem auch eine Vielzahl an lebensnotwendigen Vitaminen und Mineralstoffen. Darunter beispielsweise Vitamin A, E und B9 (Folsäure) oder Mangan, Eisen und Kalium. Genau das Richtige also, um seinem Körper und vor allem dem Immunsystem etwas Gutes zu tun – oder um den Körper schon langsam auf die entbehrliche Winterzeit vorzubereiten. Mehr zum Thema Vitamine in Aroniabeeren finden Sie hier.

Von der Natur lernen

Die Vorbereitung auf den Winter ist auch der Grund, warum frische Aroniabeeren auch bei Vögeln ganz hoch im Kurs stehen. Hier heiße es „von der Natur lernen“: veterinärmedizinische Erkenntnisse bestätigen, dass sich besonders Zugvögel vor ihrer langen Reise mit den dunklen Beeren und ihren entzündungshemmenden Stoffen stärken. Für Vögel sind Aroniabeeren meist die letzte Gelegenheit, wichtige Nährstoffe für den Winter zu sammeln, sind sie doch eigentlich erst Ende August reif.

Woran erkenne ich reife Aroniabeeren?

Während man bei anderem Beerenobst, wie Himbeeren oder Erdbeeren, schon auf den ersten Blick beurteilen kann, ob sie reif sind, sind es bei Aroniabeeren wieder einmal die inneren Werte, auf die es ankommt. Auch die Festigkeit einzelner Beeren kann vielmals nicht zu Rate gezogen werden, da einige Sorten noch im vollreifen Zustand zu festen Beeren neigen.

Um den Reifegrad frischer Aroniabeeren bestimmen zu können teilen Sie einfach mehrere Beeren mit einem scharfen Messer. Als Faustregel gilt: Ist das Fruchtfleisch von der Schale bis zum Kerngehäuse rot gefärbt, sind die Beeren reif (siehe Bild unten).

Jetzt können die Beeren frisch vom Strauch genascht, oder für eine spätere Verwendung portionsweise eingefroren werden. Empfehlenswert ist zudem auch die Trocknung der Aroniabeeren. Hierfür werden die frisch geernteten Beeren entweder schonend im Ofen oder direkt in der Sonne getrocknet. Getrocknete Aroniabeeren enthalten aufgrund des niedrigen Wassergehalts eine höhere Konzentration an natürlichen Pflanzenfarbstoffen und sind besonders im Müsli eine gelungene Alternative zu anderem Trockenobst.

angeschnittene Aroniabeeren auf Holzoberfläche

Reife Aroniabeeren auf Holz

Wo kann man frische Aroniabeeren kaufen?

Wie eigentlich immer, sollten Sie auch beim Kauf von frischen Aroniabeeren auf Regionalität und eine biologische Anbauweise Wert legen. Einige Obstbauern, die neben anderen Obstsorten auch Aroniabeeren kultivieren, verkaufen diese in ihren Hofläden oder laden zum Selbstpflücken auf die Felder ein. Zum Teil können frische Aroniabeeren auch im klassischen Einzelhandel, wie beispielsweise Edeka oder Rewe, gekauft werden. Hier lohnt es sich also die Augen offen zu halten oder nachzufragen.

Menü